Schnell-Lese-Training

„Kleines Schnell-Lesen“
Einzeltraining mit Peter Rösler

In meinem Training lernen Sie, Ihre Lesegeschwindigkeit deutlich zu erhöhen. Gerade wenn Sie beruflich viel lesen müssen, können Sie damit enorm Zeit sparen, ohne dass das Textverständnis darunter leidet.

Ziel des Trainings:

Ziel des Trainings ist es, die normale Lesegeschwindigkeit zu erhöhen, z.B. von 250 wpm (Wörter pro Minute) auf 450 wpm. Damit werden Sie als Teilnehmer in die Lage versetzt, ihre Leseleistung deutlich zu verbessern, sei es am Bildschirm oder mit gedrucktem Lesematerial. Die meisten „beruflichen“ Leser (z.B. Journalisten, Führungskräfte, Lehrer und Ausbilder etc.) können damit ca. 50 bis 100 Lesestunden im Jahr einsparen.

Das Lesetempo für normales Lesen kann auf ca. 400 bis 500 wpm  gesteigert werden. Mehr als 600 wpm sind laut wissenschaftlichen Publikationen nicht zu erwarten, weil das normale Lesen immer das „innere Mitsprechen“ voraussetzt und niemand schneller als 600 wpm sprechen bzw. innerlich mitsprechen kann. (Wer schneller als 600 wpm lesen will, muss das so genannte „große Schnell-Lesen“ lernen, siehe Optisches Schnell-Lesen. Das Optische Schnell-Lesen ist jedoch erheblich teurer und der Erfolg des optischen Lesens kann nicht garantiert werden).

Zusätzlich wird die Theorie des Schnell-Lesens vermittelt (inklusive „Lesemanagement“, also Techniken, um in großen Textmengen die relevanten Stellen zu identifizieren).

Zielgruppe:

Alle, die aus beruflichen Gründen oder aus persönlichem Interesse viel lesen und dabei Zeit sparen wollen.

Persönliche Voraussetzungen:

Sie benötigen keine speziellen Kenntnisse, außer normal lesen zu können.

Welche technische Ausstattung benötigen Sie?

Sie benötigen einen Computer mit Internetzugang (wir nutzen Skype und/oder TeamViewer für das Training), sowie Excel oder OpenOffice Calc.